Schulleben aktuell

Auszeichnung „Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21-Schule“

14-11-2017 15:00 von Evi Koch

 

Die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharfverlieh die begehrte Auszeichnung „Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21-Schule“ in der höchsten Stufe - mit drei Sternen - an die Realschule Neufahrn. Diese Auszeichnung erhalten nur Schulen, die über einen längeren Zeitraum mindestens zwei Projekte je Schuljahr zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit durchführen, dokumentieren, einer Jury präsentieren und darüber hinaus Umweltbildung und Nachhaltigkeit als einen zentralen Bestandteil des Schullebens verstehen. Die Jury aus Mitgliedern des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen sowie des LBV als Koordinator dieser Auszeichnung entscheidet über die Vergabe des Titels.

Die Realschule Neufahrn hat in den vergangenen sechs Jahren erfolgreich am Wettbewerb teilgenommen und die meisten ihrer Projekte nachhaltig bis heute fortgeführt. Im Schuljahr 2017 wurde z.B. ein großer Schulacker angelegt, der die Schulfamilie mit frischem Gemüse versorgt. Schüler, Lehrer, Eltern und einige weitere Personen waren und sind in das Projekt involviert, damit möglichst viele darauf aufmerksam werden und ein Bewusstsein für nachhaltige Ernährung erreicht wird.

 

Zurück

Schulleben aktuell - Das Archiv